Pfadnavigation

Inhalt

GTranslate

Lesung Christine von Brühl "Schwäne in Weiß und Gold"

Veröffentlicht am: 12.01.2023

Ein Porträtfoto von Christine von Brühl, copyright Thomas Kierok

Museum Kurhaus Kleve, Samstag, 21.1.2023, 15.30 bis 17 Uhr

In ihrem neuen Buch „Schwäne in Weiß und Gold“ erzählt die Autorin Christine von Brühl ihre wechselhafte Familiengeschichte anhand des wertvollen Meissner Schwanenservice. Die Autorin ist Nachfahrin des Politikers Heinrich von Brühl (1700-1763), der als Premierminister und späterer Oberdirektor der Königlichen Porzellanmanufaktur, 1737 den Service in Auftrag gegeben hat. Nie zuvor war ein Ensemble in diesem Umfang und mit dieser Fülle an plastischen Figuren gestaltet worden. Es wurde für einhundert Personen konzipiert und umfasste mehr als 2.200 Einzelteile, die Produktion dauerte fünf Jahre. Als Ausgangspunkt für den Service lässt sich der Gestalter Johann Joachim Kaendler von Zeichnungen und Kupferstichen aus grafischen Sammlungen in der Haupt- und Residenzstadt Dresden inspirieren. Heute sind von dem umfangreichen Porzellan nur wenige hundert Stücke erhalten.

Die Opulenz und Fragilität dieser Sammlung steht symbolisch für den einzigartigen Aufstieg und den beispielslosen Niedergangs des Heinrich von Brühl. Für Christine von Brühl zeigt die Geschichte des Meissner Porzellans wie „dank der Wiedervereinigung meine Familie Frieden mit der Vergangenheit machen konnte“. Mit ihrem aktuellen Buch hat von Brühl eine Familienchronik geschaffen, in der sich nicht weniger als 600 Jahre europäische Geschichte spiegeln.

Die Lesung findet am Samstag, den 21. Januar 2023, von 15.30 bis 17 Uhr im Museum Kurhaus Kleve, im Hochzeitssaal des Friedrich-Wilhelm-Bad, statt. Der Eintritt beträgt 5,00 EUR.

Shariff Social Media