Pfadnavigation

Inhalt

GTranslate

Online-Dialog mit Eltern aus Kindertagespflege eröffnet

Veröffentlicht am: 17.08.2022

Kinder auf Wiese

Rund die Hälfte der unterdreijährigen Kinder, die eine Tagesbetreuung in Anspruch nehmen, werden in Kleve von einer Tagesmutter oder einem Tagesvater betreut. Seit jeher spielt die Säule der Kindertagespflege eine große Bedeutung in der Klever Betreuungslandschaft. Die familienähnliche Betreuungsart steht dabei gleichwertig neben der Förderung in einer Kindertageseinrichtung. In manchen Bereichen gibt es aber auch noch Unterschiede zwischen den beiden Betreuungsarten, so etwa bei der Elternmitwirkung.

Während es in der Kita selbstverständlich ist, dass jedes Jahr ein Elternbeirat gewählt wird, der sich auch auf örtlicher und überörtlicher Ebene in Gremien vernetzt, fehlt es Eltern, deren Kinder in Kindertagespflege betreut werden, bisher an einer Interessensvertretung. Seit zwei Jahren ist es das Ziel des Kinderbildungsgesetzes einen „Elternrat der Kindertagespflege“ auf Ebene der Stadt Kleve zu ermöglichen. Die Resonanz der Eltern ist bisher gering.

Um dennoch Eltern in die Gestaltung der Kindertagespflege einzubeziehen, eröffnet die Stadt Kleve einen Online-Dialog. Über das regionale Beteiligungsportal der Stadt Kleve haben Eltern die Möglichkeit, Wünsche, Bedürfnisse und Interessen rund um das Thema Kindertagespflege vorzutragen. Weil das Portal öffentlich ist, entsteht so ein Dialog mit anderen Eltern, Kindertagespflegepersonen, dem Klever Elternbeirat und dem Jugendamt der Stadt Kleve. Dabei sollen Themen im Vordergrund stehen, die mehrere Eltern betreffen können. Voraussetzung ist eine Registrierung mit Benutzernamen und E-Mail-Adresse. Weitere persönliche Daten sind nicht erforderlich.

Das Projekt ist zunächst auf das laufende Kindergartenjahr 2022/2023 befristet, um Erfahrungen mit dem neuen Format zu sammeln.

Den Online-Dialog finden Sie hier: https://beteiligung.nrw.de/portal/kleve/beteiligung/themen/1001182

QR-Code:

Shariff Social Media