Pfadnavigation

Inhalt

GTranslate

Richeza-Preis 2022/2023 - Wettbewerb fördert Dialog mit Polen - jetzt bewerben!

Veröffentlicht am: 18.11.2022

Logo des Richeza Preises 2022/23

Der Richeza-Preis 2022/2023 des Landes Nordrhein-Westfalen zur Unterstützung des aktiven Dialogs zwischen Nordrhein-Westfalen und Polen steht in diesem Jahr unter dem Motto „Nordrheinwestfalen und Polen gemeinsam für die Ukraine“.

650 000 heute hier lebende Menschen polnischer Herkunft prägen die historisch gewachsene tiefe Verbundenheit zwischen Nordrhein-Westfalen und Polen. Seit dem Beitritt Polens zur Europäischen Union im Jahr 2004 ist das Land zudem ein wichtiger Partner bei der Gestaltung der europäischen Zukunft.

Der Europaminister Nordrhein-Westfalens, Nathanael Liminski lobt den Preis mit einem Preisgeld i. H. v. bis zu 5000,00 € aus. Besonders innovative, inhaltlich anspruchsvolle und zukunftsweisende Projekte können auch mit einem bis zu 10.000 € dotierten Preis ausgezeichnet werden. Dadurch unterstützt die Landesregierung Nordrhein-Westfalens den aktiven Dialog und den bürgerschaftlichen Austausch zwischen Nordrhein-Westfalen und Polen. Mit der Auszeichnung drückt das Land Nordrhein-Westfalen seine besondere, historisch begründete und bis heute enge Verbundenheit mit Polen aus und leistet einen Beitrag zur weiteren Stärkung und Vertiefung der deutsch-polnischen und europäischen Beziehungen. Der Preis trägt den Namen der aus rheinischem Adelsgeschlecht stammenden polnischen Königin Richeza, die im 11. Jahrhundert an Rhein und Ruhr als wohltätige Stifterin wirkte.

Die Preisvergabe soll so dazu beitragen, dass sich die Zivilgesellschaft in Nordrhein-Westfalen mit den Beziehungen Nordrhein-Westfalens zu Polen und der gemeinsamen europäischen Verantwortung auseinandersetzt. Prämiert werden Projekte und Initiativen, wie beispielsweise Begegnungen, gemeinnützige Aktionen, Diskussionsformate, Ausstellungen und Konzerte, die der deutsch-polnischen Verständigung dienen und dem Gedanken eines vereinten Europas in besonderer Weise Rechnung tragen.

Bis zum 15. Januar 2023 können sich Kommunen, Vereine, Verbände, Schulen, sonstige Einrichtungen und Institutionen im Land Nordrhein-Westfalen mit Projekten bewerben. Die Projekte können sowohl in Nordrhein-Westfalen als auch in Polen durchgeführt werden, gerne auch in Kooperation mit polnischen und ukrainischen Akteuren. Der Durchführungszeitraum der Projekte muss dabei zwischen April und Oktober 2023 liegen.

Weiterführende Informationen, die Wettbewerbsbedingungen und das Bewerbungsformular finden Sie unter www.mbei.nrw/richeza-preis.

Shariff Social Media